Prüfungen

Für die verschiedenen Prüfungen sind auch verschiedene Prüfungsausschüsse zuständig.

  • Es gibt nur einen Sportbootführerschein – mit zwei verschiedenen Geltungsbereichen: Binnen- und Seeschifffahrtsstraßen, ab dem 1. Januar 2018 im Scheckkartenformat. 
  • Zum Bestehen der Prüfung müssen alle Prüfungsteile des entsprechenden Geltungsbereiches  innerhalb eines Jahres bestanden werden. Ein bestandener Prüfungsteil ist ein Jahr gültig.
  • Eine nicht bestandene Prüfung kann frühestens am Folgetag wiederholt werden.
  • Der theoretische und der praktische Prüfungsteil müssen jeweils bei demselben Verband ( DMYV / DSV ) können aber bei verschiedenen Prüfungsausschüssen desselben Verbandes absolviert werden. Bei Wechsel des Prüfungsausschusses innerhalb desselben Verbandes, wird die Zulassungsgebühr erneut erhoben.
  • Die Teilprüfungen (Theorie und Praxis) können zu verschiedenen Zeitpunkten absolviert werden.
  • Der Antrag auf Zulassung zur Prüfung kann bis zu einer Woche vor dem Prüfungstermin abgegeben werden.
  • Das ärztliche Zeugnis – das von jedem Bewerber einzureichen ist - ist unmittelbar vom untersuchenden Arzt dem Vorsitzenden des zuständigen Prüfungsausschusses in einem verschlossenen Umschlag und in Abschrift dem Antragsteller zuzuleiten. Zusätzlich kann die Vorlage eines amts- oder fachärztlichen Zeugnisses oder Gutachtens verlangt werden.

Die Anmeldungen zu den Prüfungen müssen fristgerecht erfolgen. Wir informieren Sie entsprechend. Sie können Gesamtprüfungen oder Teilprüfungen ( Theorie oder Praxis ) ablegen.

Neben der Anmeldung sind ein ärztliches Zeugnis ( Seh- und Hörtest, der vom Hausarzt durchgeführt werden kann ), ein Passbild und der Kfz-Führerschein ( in Fotokopie ) einzureichen ( sollte ein Führerschein nicht vorliegen, ist bei Teilnehmern ab 18 Jahre ein polizeiliches Führungszeugnis vorzulegen ). Teilnehmer jünger als 18 Jahre benötigen zusätzlich eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
 
Achten Sie bitte auf die Vollständigkeit der einzureichenden Unterlagen. Die entsprechenden Formulare erhalten Sie von uns.

Nach Abgabe der Anmeldung sind Sie verbindlich zur Prüfung eingetragen. Sie können sich bis 7 Tage vor dem Prüfungstermin wieder abmelden ohne dass zusätzliche Kosten entstehen.

Nach Ablauf dieser Frist wird ein Nichterscheinungsbetrag von z. Zt. € 20,00 durch die Prüfungskommission erhoben.


Für den Sportbootführerschein Binnen sind in der theoretischen Prüfung

  • aus insgesamt 72 Basis-Fragen ( indentisch mit denen vom Sportbootführerschein See ( Küste ) 7 Basis-Fragen durch Ankreuzen zu beantworten
  • aus 181 spezifischen Fragen  23 Fragen durch Ankreuzen zu beantworten

Für die Beantwortung haben Sie 45 Minuten Zeit. Bestanden haben Sie bei einer Punktezahl von 24 - 30 Punkten.

Für den Sportbootführerschein See sind in der theoretischen Prüfung

  • aus insgesamt 72 Basis-Fragen ( identisch mit denen vom Sportbootführerschein Binnen 7 Basis-Fragen durch Ankreuzen zu beantworten )
  • aus 213 spezifischen Fragen  23 Fragen durch Ankreuzen zu beantworten
  • und aus insgesamt 15 Navigationsaufgaben ( Kartenaufgaben ) ist 1 Aufgabe mit 9 Antworten ( 15 Fragen sind möglich )  durch Zeichnung und handschriftliche Angaben zu lösen.

Für die Beantwortung haben Sie 60 Minuten Zeit. Bestanden haben Sie bei einer Punktezahl von 31 - 39 Punkten ( 7 von 9 Punkte in der Navigation ).

In den praktischen Prüfungen werden

Pflichtmanöver ( alle Aufgaben müssen mit einem ausreichenden Ergebnis ausgeführt werden - 2 Versuche )

1. Rettungsmanöver ( Mensch über Bord )
2. Anlegen
3. Ablegen
4. Fahren nach Schifffahrtszeichen/Landmarken
5. Fahren nach Kompass ( SBF See )

Sonstige Manöver ( von maximal 3 Aufgaben müssen 2 mit einem ausreichenden Ergebnis ausgeführt werden - 2 Versuche )

1. Kursgerechtes Aufstoppen
2. Wenden auf engem Raum
3. Anlegen einer Rettungsweste
4. Manöverschallsignal ( eins von drei )

und die Knoten ( von maximal 7 gestellten Aufgaben müssen 6 mit einem ausreichenden Ergebnis ausgeführt werden - 2 Versuche ) geprüft.

1. Achtknoten
2. Kreuzknoten
3. Einfacher oder doppelter Schotstek
4. Palstek
5. Webeleinstek
6. Webeleinstek auf Slip
7. Stopperstek
8. Eineinhalbfacher Rundtörn mit zwei halben Schlägen
9. Belegen einer Klampe mit Kopfschlag


Prüfungskosten

Die Prüfungskosten betragen z.Zt. € 105,58 ( Theorie + Praxis SBF See ), € 94,88 ( Theorie + Praxis SBF Binnen )  € 51,36 ( Theorie SBF See ), € 50,29 ( Praxis SBF See ) , € 44,94 ( Theorie SBF Binnen ) € 46,01 ( Praxis SBF Binnen ) € 18,91, ( Ausstellung Fahrerlaubnis bei Teilprüfungen SBF See oder SBF Binnen ).


Prüfungsorte

Der Prüfungsort ist Köln. Die theoretischen Prüfungen finden im Bürgerhaus Stollwerk, in der Dreikönigenstraße 23 oder in der Fachhochschule Köln auf dem Ubierring 48 statt. Die praktische Prüfung wird im Rheinauhafen durchgeführt.